Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA:

Einzelfallentscheidung 24 Nov 2020 18:26 #992

  • Henning Illies
  • Henning Illiess Avatar Autor
  • Offline
  • Beiträge: 4
Hallo Sandra, schön von dir zu hören.
Zunächst, Johanna ist Ende Oktober operiert worden, und wir sind froh, dass sie nun endlich mit den OP's durch ist. Sicherlich kann man immer noch was machen lassen, aber Johanna ist zufrieden so wie es ist. Von daher denke ich, dass es gut ist.
Zur Einzelfallentscheidung. Hab da noch mal mit der Krankenkasse telefoniert und den Sachbearbeiter direkt drauf angesprochen, und er hat mir das bestätigt. Wenn man nach fünf Wochen nichts gehört hat, gilt die Einzelfallentscheidung als angenommen. Wir haben dann irgendwann, worüber ich sehr froh bin, das ok bekommen, Ich muss sagen, das ich da schon ein wenig vorsichtig war. Weil, wenn ich es richtig verstanden habe, du das erst mal selbst bezahlen musst, und dann die Rechnung einreichen kannst. Wenn die Krankenkasse sich dann trotzdem weigert zu zahlen, stehst du in der Verantwortung und musst zusehen, wie du das regelst.
Wie gesagt, es gilt die Fünfwochenfrist auch für OP's. Hoffe mal, dass das ein wenig hilft.
Unsere Erfahrung ist, dran bleiben, dann haben wir, spätestens nach einem Einspruch und ein wenig hin und her eigentlich alles bekommen, was notwendig ist.
Liebe Grüße
Henning

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Einzelfallentscheidung 24 Nov 2020 12:47 #991

Hallo Henning,

entschuldige bitte, dass ich jetzt erst schreibe... es interessiert sicher andere, was aus eurem Antrag geworden ist.

Das mit der Frist kenne ich bisher nur von Hilfsmittelanträgen. Hat sich das bei dem Einzelfallantrag bestätigt?

Liebe Grüße
Sandra

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Einzelfallentscheidung 31 Aug 2020 07:35 #987

  • Henning Illies
  • Henning Illiess Avatar Autor
  • Offline
  • Beiträge: 4
Hallo,
kennt jemand die Fristen, bzw. die Vorgehensweise bei der Einzelfallentscheidung. Für unsere Tochter Johanna soll eigentlich noch einmal eine Nasenkorrektur gemacht werden. Da die Krankenkasse das so wohl nicht einfach genehmigt, bat Prof. Joos uns bei der Krankenkasse einen Antrag auf Einzelfallentscheidung zu stellen. Dies haben wir Mitte Mai getan. Nach ca. 4 Wochen ist vom Medizinischen Dienst ein MRT angefordert worden. Der Brief hatte das Datum vom 10.06., erreicht hat er uns am 17.06., das MRT sollte bis zum 18.06. da sein!? Daraufhin riefen wir bei der Krankenkasse an und haben eine Fristverlängerung von zwei Wochen beantragt. Am 19.06. haben wir das MRT abgeschickt. Haben seitdem nichts mehr gehört. Haben zwischendurch zwei Mal nachgefragt, ob es schon eine Entscheidung gibt. Die Krankenkasse sagte uns, daß sie selber auf Bescheid warten.
Meine Frage nun, hab mal gelesen, daß Einzelfallentscheidungen innerhalb von fünf Wochen beantwortet sein müssen. Wenn man bis dahin keinen negativen Entscheid bekommen hat, gilt er als angenommen. Ist dem so?
Vielleicht hat das ja schon mal jemand durch, bzw. kann mir sagen, wie die Fristen sind usw.
Danke schon mal in voraus Henning

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
Panel

An- und Abmeldung

Für die Registrierung, bzw. den erweiterten Zugriff auf die Homepage müssen personenbezogene Daten erhoben werden. Mit Ihrer Anmeldung bestätigen Sie, dass Sie die Datenschutzerklärung auf dieser Seite gelesen haben und Sie akzeptieren.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.