Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA:

Hilfsmittel - Aufruf, problematische Fälle zu schildern 26 Apr 2019 14:14 #946

  • Sandra Mösche
  • Sandra Mösches Avatar Autor
  • Offline
  • Beiträge: 109
Liebe Mitglieder,

im Oktober 2018 riefen wir Sie dazu auf, uns Ihnen bekannte Fälle zuzusenden, bei denen es Probleme in der Versorgung gibt. Wir bedanken uns recht herzlich für die Fälle, die wir bisher erhalten haben!

Aus den Fällen geht hervor, dass die Erstattung von/ Zuzahlung bei Hilfsmitteln ein wichtiges Thema ist. Es geht beispielsweise um:

Inkontinenzhilfen
Rehabuggys (mit Extras)
Kompressionswaren
Rollstühle
Gehilfen
Und vieles andere

Das Bundesministerium für Gesundheit hat die Schwierigkeiten, die Ausschreibungen bei Hilfsmitteln verursachen erkannt und versucht diese mit seinem aktuell verabschiedeten Gesetz „Terminservice- und Versorgungsgesetz (TSVG)“ zu beseitigen: Ausschreibungen für Hilfsmittel wie z.B. Inkontinenz- und Gehhilfen wurden durch das Gesetz abgeschafft. Dadurch soll sichergestellt werden, dass es bei der Versorgung mit Hilfsmitteln keine Abstriche bei der Qualität gibt.
Auch, wenn es nun keine Ausschreibungen mehr gibt (bei denen sich in Preisen für Produkte unterboten werden kann), werden weiterhin Verträge zwischen den Krankenkassen und den Leistungserbringern geschlossen, wie es auch vorher der Fall war. Somit werden, nach unserer Einschätzung, auch nicht alle Probleme verschwinden.

Uns interessiert, wie Sie diese Entwicklung einschätzen. Denken Sie, dass Ihre Probleme durch die Gesetzesänderung geringer werden?
Wir rufen Sie in diesem Zusammenhang erneut dazu auf, uns Ihre Fälle zum Thema Hilfsmittel zuzusenden (falls nicht bereits geshehen), damit wir Ihre Erfahrungen bündeln, daraus lernen und Ihnen und auch anderen mit Hilfe dieses Erfahrungswissen in Zukunft besser helfen können.

Vielen Dank im Voraus und rufen Sie mich gerne an, sollten Sie Fragen haben.

P.S. Das Ziel des Projekt ist es, 200 Fälle zu sammeln, wir freuen uns also ebenfalls, wenn Sie uns Fälle aus anderen Bereichen, wie z.B. Heilmittel, Arzneimittel, Schwerbehindertenausweis, oder anderen Versorungsproblemen, etc. zusenden.

Herzliche Grüße

Daniela Wolf
Projektmitarbeiterin „Von der Einzelfallhilfe zum Erfahrungswissen“/ Politische Referentin

Tel.: +49-30-3300708-17
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
Panel

An- und Abmeldung

Für die Registrierung, bzw. den erweiterten Zugriff auf die Homepage müssen personenbezogene Daten erhoben werden. Mit Ihrer Anmeldung bestätigen Sie, dass Sie die Datenschutzerklärung auf dieser Seite gelesen haben und Sie akzeptieren.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.